Aug 07

Garkorb

Nach langem Suchen und nach 10 Tagen warten sind meine neuen Garkörbchen endlich angekommen! Nun erst einmal der Reihe nach. In einem Blog sah ich zum ersten Mal ovale Garkörbchen und die darin gehende Brote gefielen mir auf Anhieb sehr gut. Nun ging die Suche im Netz los. Alle mir bekannten Backutensilien-Versender (schreckliches Wort) haben nur runde und längliche im Angebot. Auch der Backversender meines Vertrauens hat nur runde und lange im Angebot. Er schreibt zwar in seiner Artikelbeschreibung Oval und dann das Maß dahinter, aber die Körbchen sind dann doch lang.
Durch Zufall endeckte ich auf dem besagten Blog einen Artikel über Garkörbchen bei einem bekannten Versender in USA. Beim Stöbern auf seiner Seite fand ich wirklich ovale Garkörbe aus Peddigrohr und was das Schönste war, er lieferte auch nach Deutschland. Die doch sehr hohen Versandkosten schreckten mich etwas ab.
Nach einer Nacht drüber schlafen, bestellte ich mir zwei Körbchen in verschiedener Größe. Nun sind sie endlich da und ich habe auch schon die ersten Brote darin gebacken. Ich finde, die dabei entsehenden Laibe sehen sehr gut aus, leider habe ich vergessen ein erstes Photo zu machen, aber bei meinen nächsten Rezepten werde ich sie hier einstellen.

PDF erstellen    Sende Artikel als PDF   

written by Ketex


12 Responses to “Meine neuen ovalen Garkörbchen”

  1. 1. Marla Says:

    So viel anders als die langen Körbe sehen die aber auch nicht aus, bin gespannt wie die Optik vom Brot dann ist.

  2. 2. Ketex Says:

    Das sieht nur so aus!

  3. 3. iobrecht Says:

    Hallo ketex,

    es gibt die ovalen Gärkörbe auch in Deutschland. Ich habe 4 Stück, 2 für 750 g und 2 für 1000 g. Leider weiß ich aber nicht mehr wo ich sie gekauft habe. Ich glaube es war bei ebay.

    Es gibt schon einen optischen Unterschied zwischen der langen und der ovalen Form. Mir gefällt die ovale auch sehr gut, deshalb hab ich die auch ganz am Anfang meiner Bäckerei gekauft.

  4. 4. iobrecht Says:

    Es gibt sie immer noch. Schau hier sind sie.

    http://cgi.ebay.de/Gaerkorb-Brotform-Gaerkoerbchen-a-Peddigrohr-1-0-kg-oval_W0QQitemZ350227299706QQcmdZViewItemQQptZNahrungsmittel_Spezialit%C3%A4ten?hash=item518b2c7d7a&_trksid=p3286.c0.m14

    8,80 Euro das Stück

  5. 5. Ketex Says:

    Hallo Inge,
    danke für den Link. Jetzt ärgere ich mich doch ein bisschen. Aber man lernt halt nie aus.

  6. 6. Jutta Says:

    Oh, da bin ich aber auch mal gespannt, wie das Brot aussieht. Ich habe auch Brotkörbe in nicht-rund, aber ich glaube, sie fallen unter die Kategorie : “länglich”. Bei den ovalen scheint der Boden kleiner zu sein als bei den länglichen Formen, oder?

    Falls du noch mal irgendwo bestellst und hohe Versandkosten tragen musst, frag doch mal nach, ob noch jemand etwas braucht, dann kann man sich die Kosten teilen. Vielleicht wohnt ein Interessent sogar in deiner Nähe, dann kann man sich sogar die Portokosten in D sparen.

  7. 7. Bäcker Süpke Says:

    Die Brotformen meines Vertrauens:
    http://www.herbert-birnbaum.de

  8. 8. Ketex Says:

    Hallo Jutta,
    die Idee werde ich aufgreifen und beim nächsten Mal ein Rundmail starten.

    @Bäcker Süpke
    Danke für den Link. Ich möchte jetzt nicht wissen, ob dieser Lieferant auch an Kleinabnehmer liefert. Falls doch, beiße ich mich in den Allerwertesten. :mrgreen:

  9. 9. Marla Says:

    @Bäcker Süpke

    ,,,der hat ja echt tolle Formen, danke für den Link, kannte ich noch nicht :grin:

  10. 10. eibauer Says:

    Hallo ketex,

    ich war unlängst beim Cousin (brotformen.de)
    von Birnbaum.
    Der macht Dir auch alle Formen mit Peddigrohr.
    Einfach nur anfragen.
    Letztens stellte er eine Sendung nach Kanada
    zusammen…

    HBG
    eibauer

  11. 11. Gisela Says:

    Wie bereitet man sie denn vor? Habe meine von Birnbaum gekauft und er sagt eine Paste aus Karoffelmehl und Wasser machen und damit bepinseln. Das hat nicht so gut geklappt. Aber nur mit Mehl geht es bei mit auch nicht. Hat jemand eine bessere Idee?
    Viele Gruesse
    Gisela

  12. 12. Ketex Says:

    Hallo Gisela,
    ich pudere die Körbchen mit einer Mischung von Stärkemehl und Roggenvollkornmehl aus. Dieses Ausstreichen halte ich für keine gute Idee.
    Eine andere Möglichkeit sind diese Baumwollüberzüge für die Körbchen. Wenn diese etwas mit Roggenvollkornmehl einstäubt, geht der Teig wunderbar heraus.
    Viele Grüße
    Gerd/Ketex

Leave a Reply