Weizenmischbrot 70/30 mit Sauerteig und Vorteig

Weizenmischbrot mit Sauerteig und Vorteig
bread braun

Da wir Freunde von eher kräftigem Brot sind, habe ich bisher eigentlich fast ausschließlich Roggenmischbrote gebacken. Die Weizenmischbrote hatte ich aus diesem Grund etwas vernachlässigt.

Jetzt war es Zeit, auch mal so ein Brot zu backen, und ich muss sagen, es schmeckt hervorragend.
Viel Spaß beim Nachbacken.

1. Sauerteig

Alles gut vermischen und für 18 Std. bei Raumtemperatur reifen lassen.

2. Vorteig

Auch hier alles gut vermischen. 2 Std. bei Raumtemperatur anspringen lassen und dann für 16 Std. in den Kühlschrank (5°) stellen.

3. Hauptteig

4. Zubereitung

Alles zusammen in der Küchenmaschine 15 Minuten kneten. Danach 20 Minuten Teigruhe einhalten. Jetzt den Teig falten nach der stretch&fold-Methode. Danach wieder 30 Minuten Teigruhe, anschließend wieder falten und erneut 30 Minuten Teigruhe.

Jetzt rund und anschließend lang wirken und in einen ovalen Gärkorb legen. Eine Gare von ca. 60 Minuten schließt sich an. In der Zwischenzeit den Backofen auf 250° vorheizen. Den Teigling einschießen und 15 Minuten bei dieser Temperatur anbacken. Herunterschalten auf 200° und in 40 Minuten ausbacken. Beim Einschießen kräftig schwaden und nach 15 Minuten den Dampf ablassen.


--Rezept als PDF downloaden / drucken--


Dieses Rezept bewerten

Dieser Beitrag hat 88 Kommentare

  1. Ja, hin und wieder ein Weizenmischbrot zwischen all den Roggenmischbroten mögen wir auch sehr gerne – sieht lecker aus dein Brot!

  2. Hallo Gerd, habe gerade die beiden „Teige“ für das Brot angesetzt, bin schon gespannt.
    LG blacky278

  3. Wie immer ein total leckeres Brot von Dir, schmeckt uns sehr gut.
    LG blacky278

  4. Kurze Frage zum Rezept: Was bedeutet die Bezeichnung ASG?
    Gibt es eine Alternative für das Mehl Typ 812? Danke für Deine Mühe

    1. Hallo Moni,
      ASG ist Anstellgut, das ist Dein Sauerteig-Ansatz aus dem Kühlschrank.
      Als Alternative kannst Du Weizenmehl 550 mit Weizenmehl 1050 hälftig mischen. Auch nur Weizenmehl 1050 geht natürlich.

      LG
      Ketex/Gerd

  5. Danke für die prompte Antwort! Habe noch getrockneten Bio-Sauerteig. Geht der auch? Backe damit sonst auch. Ist doch nicht verwerflich, oder?

    1. Natürlich kannst Du den getrockneten Sauerteig nehmen und verwerflich ist so gut wie nix beim Backen. Wichtig ist doch, dass es schmeckt, was wir backen.

  6. Yes, Sir! So, nun hab` ich Dich genug gequält. Mache mich `mal ans Mittagessen für meine vier Männer. Schöne und herzliche Grüße aus dem vernebelten (wettertechnisch gesehen) Bayern, von Moni

  7. Einen schönen, guten Morgen! Fange gerade mit dem Ansatz für ein Baguette an.
    So weit alles klar und verständlich, nur was ist mit „schwaden“ gemeint?
    LG Moni

  8. Guten Morgen Moni,
    mit schwaden ist das Bespritzen der Ofenwände mit einer Blumenspritze gemeint, damit Dampf entstehen kann.

    LG
    Gerd

  9. Na, pfiade Gott, dann fahre ich mal schnell und kaufe mir noch eine Blumenspritze. Kann man ja immer mal brauchen. Wäre ja doof, wenn mein Brot in Ermangelung einer Blumenspritze nichts werden sollte. Danke Moni

  10. 😆 😀 Hallo Gerd, bin total begeistert von Deinem Rezept für den Hefezopf.
    Wunderbar leicht und doch ein schöner stabiler Teig in der Verarbeitung.
    Kam am gestrigen Abend aus dem Ofen. Hatte keine Überlebenschancen.
    Meine 3 Jungs riechen alles und haben, ganz großzügig, für Ihren Papa das Eck-
    stück übrig gelassen.
    Nun habe ich ein tolles Rezept für unseren Osterzopf. Mal sehen, evtl. probiere ich ihn zu füllen. Mir schwebt eine Füllung aus Walnüssen, dezent Marzipan und
    etwas Aprikosenmarmelade vor.Einzelne Stränge etwas auswalzen, hauchdünn Füllung drauf, aufrollen und wie gewohnt flechten. LG Moni

Schreibe einen Kommentar