Hurra, jetzt ist mein Buch da !!!!!


Endlich, jetzt ist mein Brotbackbuch da.
Man kann es jetzt ab sofort bei mir bekommen und hier bestellen.
Alle Vorbestellungen werden in den nächsten Tagen ausgeliefert.

Zum Thema Portokosten möchte ich noch Folgendes anmerken:
Wer keine Widmung oder Signatur möchte, kann das Buch bei allen großen Buchversendern im Internet portofrei bestellen.
Gerd
Ketex – Der Hobbybrotbäcker –

Dieses Rezept bewerten

Dieses Rezept teilen

Dieser Beitrag hat 51 Kommentare

  1. Hallo Gerd,

    nach vielen gebackenen Broten anhand der Rezepte Deiner Homepage habe ich letzten Monat endlich das Buch zum Geburtstag bekommen. Die Rezepte sind alle Klasse und das backen macht riesig Spaß. Das einzige was, nach dem Vorwort und der Geschichte des zum backen kommes fehlt, ist das Rezept für das Baguettes 🙂

    Also Daumen hoch und sollte Band 2 erscheinen; ich kaufe es!

  2. Wunderbares Buch, Kompliment ! Ich habe jetzt mit dem Kartoffelbrot begonnen. Es ist herrlich geworden. Ich habe uns und Freunden Deutschland wieder ins Haus geholt (ich lebe in Frankreich) !

    Beste Grüße
    Stefan

  3. ..Kartoffelbrot.
    Das kann kein Zufall sein..wurde bei mir
    am Mittwoch zum 2.ten mal gebacken.

    HBG
    eibauer

  4. Ich danke Euch beiden.
    Viele Grüße
    Gerd

  5. Hallo Gerd, ich habe vor einigen Tagen dein Buch zum Geburtstag geschenkt bekommen und will dir nur berichten, dass es sehr gut gelungen ist 😛
    Schon seit Jahren backe ich deine gelingsicheren Brote/Brötchen nach und will dir hiermit noch einmal ausdrücklich danken!
    LG Birgit

    1. Vielen Dank, Birgit.
      Viele Grüße
      Gerd

  6. Hallo,

    ich habe schon einige leckere Rezepte aus dem Buch „Rustikale Brote“ gebacken und es schmeckt wunderbar. Eine Frage zum Rezept für das „Körner- und Saatenbrot“ (S. 40) habe ich jedoch. Beim Qeullstück wird 150g Wasser verwendet mit dem Hinweis „Die Wassermenge dann von der Gesamtwassermenge abziehen“. Im Hauptteig wird 360g Wasser verwendet muss ich davon dann noch einmal 150g Wasser abziehen, also nur 210g Wasser im Hauptteig verwenden? Bei den anderen von mir verwendeten Rezepten mit Quell- oder Brühstück stand der Hinweis nicht und ich habe immer die komplette Wassermenge aus dem Hauptteig verwendet. Ich bin mir nun nicht sicher wie es gemeint ist.

    Danke & Gruss

Schreibe einen Kommentar