Buttermilchbrot

bread braun

Eigentlich mag ich Buttermilch überhaupt nicht. Allerdings… in diesem Brot schmeckt sie mir hervorragend. Bei diesem Rezept bin ich über das Erhitzen der Buttermilch gestolpert. Die Milch flockt beim Heißmachen etwas aus; das hat aber keinen Einfluss auf den Geschmack. Die Mischung von den Flocken und Körnern ergibt ein leckeres und kerniges Brot.

1. Sauerteig

Alles gut verrühren und 16-18 Std. bei Raumtemperatur reifen lassen.

2. Brühstück

Die Buttermilch erhitzen und über die Zutaten geben. Dann 16 Std. ziehen lassen.

3. Hauptteig

(2 Brote à 850 g)

4. Zubereitung

Alle Zutaten 7 Minuten kneten, eventuell noch etwas Buttermilch zugeben. Dann eine Teigruhe von 30 Minuten einhalten.
Danach den Teig in 2 Stücke à 850 g abwiegen, diese rundwirken, in Haferflocken wälzen und in bemehlte Garkörbchen legen.
Bei 3/4-Gare (ca. 50 Minuten) einschneiden, einsprühen und einschießen.
Backen bei 240° für 15 Minuten und noch weitere 30 Minuten bei 180° fertigbacken. Schwaden nicht vergessen!


--Rezept als PDF downloaden / drucken--


Dieses Rezept bewerten

Dieser Beitrag hat 60 Kommentare

  1. Hallo Gerd,
    da das Rezept so nach leckerem Brot klingt, möchte ich es ausprobieren.

    Frage: Durch was kann ich die Hirse im Brühstück ersetzen? Die möchte ich nicht extra kaufen. Vorhanden sind Amaranth, Quinoa und Chia-Samen. Was empfiehlst Du?
    Danke für eine Antwort und viele Grüße
    Inke

  2. Ich würde Amaranth nehmen.
    Viele Grße
    Gerd

  3. Hallo,
    wo soll das Brühstück ziehen, im Kühlschrank oder Raumtemperatur?
    LG

Schreibe einen Kommentar