Apr 28

focaccia1

Wir hoffen ja alle, dass der Frühling nun langsam auch bei uns Einzug hält und die Grillsaison richtig losgehen kann. Sicher, einige Unentwegte grillen auch im Winter.
Zum Grillen passt eine Focaccia hervorragend. Sie ist im Verhältnis sehr leicht herzustellen und muss nur im Kühlschrank einige Zeit verbringen, damit sich der Geschmack erheblich verbessert. Ich habe sie hier mit groben Meersalz, Olivenöl und und ein paar Nadeln vom Rosmarin belegt. Man kann auch Oregano oder italienische Kräuter benutzen. Der Geschmack gibt einem das Feeling vom Süden wieder.
Viel Spaß beim Nachbacken!

Ich habe hier gleich einen Teig zubereitet der gesamt für 3 Tage in den Kühlschrank kommt. Man kann die Focaccia natürlich auch mit einem Vorteig machen.

400 g Farina di Grano tenero Buratto Bio Typo 2
100 g Hartweizenmehl mühlenfein
300 g Wasser
8 g Salz
5 g Frischhefe
1 EL Olivenöl
1 tl flüssiges Backmalz

Alle Zutaten in der Küchenmaschine 10 – 15 Minuten kneten. Danach den Teig in eine große Schüssel gebn und für
1 – 3 Tage in den Kühlschrank stellen.
Am Backtag den Teig möglichst mit der Hand schön großflächig auseinander drücken und auf ein mit einer Dauerbackfolie oderBackpapier ausgelegtes Backblech legen.
15 Minuten ruhen lassen. Danach mit eiem Messer überkreuz einschneiden oder einfach mit den Fingern unregelmäßig Löcher in den Teig drücken.
Das Ganze dann mit Meersalz, Olivenöl und Kräuter nach Wunsch belegen. Unter einer Abdeckhaube noch 45 Minuten gehen lassen. Den Ofen in der Zwischenzeit auf 230° vorheizen.
Das Blech in den Ofen geben und die Focaccia in 25 -30 Minuten schön goldbraun backen.

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

written by Ketex


7 Responses to “Focaccia”

  1. 1. Larissa Says:

    Hallo Gerd,
    Ist das „Farina di Grano tenero Buratto Bio Typo 2“ vergleichbar mit Weizendunst? Ich hab noch soviel Mehl hier, dass ich erstmal verbacken will… Liebe Grüße, Larissa

  2. 2. Ketex Says:

    Hallo larrisa,
    kannst Du sicherlich auch verwenden.
    Viele Grüße
    Gerd

  3. 3. Bea Says:

    😉 super lecker! Und gelingsicher. Danke für das tolle Rezept. Gruß Bea

  4. 4. Angela Says:

    Hallo Gerd, was kann ich statt Hartweizenmehl verwenden?
    Lg Angela

  5. 5. Larissa Says:

    Hallo Gerd!
    So, die Focaccia ist verspeist! Ich habe 200 g Weizenmehl 550, 150 g Weichweizengries und 150 g Hartweizengries genommen. Den Gries habe ich 30 min mit dem Wasser Quellen lassen. Außerdem habe ich noch 25 g Lievito Madre genommen. Hat alles funktioniert, seeehr lecker!
    Liebe Grüße!
    Larissa

  6. 6. Yvonne Says:

    Hallo Gerd,

    ich bin erst ganz neu zum Brotbacken gekommen und möchte morgen die Focaccia für Sonnabend ansetzen. Ist das Hartweizenmehl auch eine Art Gries? Habe in Deinem Shop auch keine Hartweizenmehl gefunden.

    Gibt es vielleicht eine gelingsichere Alternative zu Hartweizengries oder wo kann man so etwas kaufen?

    Lieben Dank füür diese tolle Seite

    Yvonne, heute ich meine erste große Lieferung angekommen 🙂

  7. 7. Ketex Says:

    Hartweizenmehl gibt es doch im Shop.
    vG
    Gerd

Leave a Reply