Jun 18

paderborner-landbrot-1

Hier ist das allseits sehr beliebte leckere Rezept des Paderborner Landbrotes. Es ist recht einfach nach zu backen.

500 g Sauerteig (Roggenmehl 1150), 1-stufig geführt
245 g Roggenmehl, 1150
120 g Weizenmehl 1050
255 g Wasser
15 g Salz
10 g Hefe, wer mag

Sauerteigherstellung
250 g Roggenmehl 1150
250 g Wasser
25 g ASG=Anstellgut
Alle drei Zutaten gut vermischen und bei Zimmertemperatur 8besser wäre 26°) 16 Std. reifen lassen.

Für den Hauptteig alle Zutaten mischen und 5 Minuten kneten.
20 Minuten Teigruhe und danach alles in eine gut gefettete Kastenform (1 kg) geben. Wirken ist bei der TA so gut wie nicht möglich.

Gare ca. 90 Minuten. Mit Hefe ca. 60 Minuten.

Entweder mit einer Stipprolle einmal über die Form fahren oder mit einer Gabel mehrfach einstechen. Auch eine etwas dickere Stricknadel hat sich bewährt.

Anbacken bei 250° bis die gewünschte Bräune erreicht ist und dann fallend bei 180° insgesamt 60 Minuten fertig backen.
Beim Einschießen kräftig schwaden und nach 10 Minuten den Dampf ablassen.
(Für Manzianer: 15 Minuten bei 250° anbacken, Dampf ablassen, runterstellen auf 180° und weitere 45 Minuten fertigbacken.)

www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

written by Ketex


220 Responses to “Paderborner Landbrot”

  1. 1. Detlef Says:

    Wie taust Du eingefrorenes Brot am sinnvollsten auf? Microwelle, Raumtemperatur. Backofen?????
    Danke für entsprechenden Tip.
    Detlef

  2. 2. Detlef Says:

    seit meiner Frage v. 27.11., auf die ich leider keine Antwort erhielt, bekomme ich auf der Seite „Paderborner Landbrot“ die Kommentare nicht mehr angezeigt. Ich sehe nur meine unbeantwortete Frage!!!
    Was habe ich falsch gemacht bzw. wie sehe ich alle Kommentare/responses wieder?????
    Danke für entsprechende Aufklärung
    Detlef

  3. 3. Ketex Says:

    Hallo Detlef, sehe ich auch nur. Muss ich meinen Webmaster fragen, warum dass so ist.
    Viele Grüße Gerd

  4. 4. Ketex Says:

    Zu Deiner Frage,
    am Besten bei Raumtemperatur auftauen lassen und wenn man es rösch hätte, 10 Minuten bei 180° Umluft nachbacken.
    Viele grüße
    Gerd

  5. 5. Ketex Says:

    Das System schafft nur 200 Kommentare und fängt dann wieder bei 1. an.
    Das ist die Aussage vom Webmaster.
    Viele Grüße
    Gerd

  6. 6. Winfried Says:

    Hallo Detlef,nehme wenn es schnell gehen soll den Toaster.Sonst normal auftauen lassen.

  7. 7. Ulli Says:

    Hallo,
    müssen für die Sauerteigherstellung beim Paderborner Landbrot die 250 Gramm Mehl (Type 1150) oben von den 500g abgezogen werden ? oder sind es insgesamt 500+250 = 750Gramm Mehl (Type 1150) für das Brot ?

    für eine schnelle Antwort wäre ich dankbar.

  8. 8. Ketex Says:

    Hallo Ulli,
    ja so ist es gemeint.
    Viele Grüße
    Gerd

  9. 9. susanne Says:

    Bei mir wird die Kruste nie so wie auf dem Bild. Sie reißt stark ein. Ist zwar auch lecker aber ich wüsste gerne wie sie so glatt wird wie auf dem Bild.
    Ansonsten Danke für das tolle Rezept, wir finden es super lecker

    Danke

  10. 10. Ketex Says:

    Bitte eine Stipprolle benutzen und um den Glanz zu erreichen 250 g Kartoffelmehl im Backofen rösten, bis es leicht bräunlich wird. Dann 40 g mit 250 ml Wasser aufkochen. Sieht dann aus wie kalter, dünner Kaffee. Damit nach dem Backen, dass noch heiße Brot abstreichen. Dann gibt es auch so eine Kruste, wie auf dem Bild.
    Viele Grüße
    Gerd

  11. 11. Sandra Barina Says:

    Hallo

    Ich habe das Brot genau nach Anweisung gemacht. Jedoch ist es nicht so hoch gegangen wie auf dem Bild. Gare war 60 min. Kann es sein dass die Gare zu lange war und somit im Ofen nicht hoch gehen konnte.

    Vorab Danke für die Rückantwort

    Sandra Barina

  12. 12. Ketex Says:

    Hallo Sandra,
    was hast Du denn für eine Form genommen?
    VG
    Gerd

  13. 13. Gaby Says:

    Sorry, bin absoluter Neuling. Was bedeutet: „Wirken ist bei der TA so gut wie nicht möglich.“
    Danke für eine Antwort.

  14. 14. Ketex Says:

    Hallo Gaby,
    TA ist die Bezeichnung für das Verhältnis Mehl zu Wasser im Teig und wirken bedeuten den Teig formen.
    VG
    Gerd

  15. 15. Manuela Says:

    Hallo,
    warum muss ich denn 250 g Kartoffelmehl rösten, wenn ich nur 40 g davon mit 250 ml Wasser aufkochen muss.
    Danke für eine Antwort.

  16. 16. Ketex Says:

    Probier es einfach aus mit 40 g.
    Gerd

  17. 17. pikkunoita Says:

    Ist das normal dass der Teig eher breiig wie ein „Kuchenteig“ ist und weit davon entfernt ist sich beim Kneten vom Rand zu lösen?

  18. 18. Ketex Says:

    Ja so ist es in diesem Fall.
    VG
    Gerd

  19. 19. Ilka Says:

    Lieber Ketex, als absolute Anfängerin habe ich mich heute an dieses Rezept gewagt. Da mein Sauerteig noch sehr jung ist, habe ich 10g Hefe hinzugegeben. Der Teig ist dann auch wunderbar aufgegangen. Dennoch scheine ich einen Fehler gemacht zu haben. Der Teig ist, nachdem ich ihn mit einer Gabel, wie im Rezept beschrieben, eingestochen habe, leider zu Teil wieder eingesackt.

    Kannst du mir verraten, was ich falsch gemacht habe?

  20. 20. Ketex Says:

    Hallo Ilka,
    ja, die Gare war viel zu lang.
    VG
    Gerd

Leave a Reply