Leckermäulchen (Kochstück 1:3)

bread braun

Der Name dieser Brötchen ist entstanden, weil meine Enkelin diese Brötchen so gerne mit Nutella ißt, und ihr Mund dann eben wie ein Leckermäulchen aussieht.
Man kann dieses Rezept wie angegeben backen oder noch mit einem zusätzlichen Vorteig über Nacht. Dann sollte man die Hefe auf 12-15 g reduzieren. Die Brötchen haben durch die gerösteten Sonnenblumenkerne einen sehr nussigen Geschmack, sind sehr locker und bleiben durch das Kochstück relativ lange saftig und frisch.

1. Kochstück 1:3

  • 100 g Hartweizengrieß
  • 300 g Wasser
  • 20 g Salz

Den Grieß mit dem Wasser und dem Salz verrühren und dann aufkochen, bis eine dickliche Masse entstanden ist. Abdecken und über Nacht stehen lassen.

 

2. Hauptteig


--Rezept als PDF downloaden / drucken--


Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Helga Weber

    Vielen Dank
    für das super leckere Rezept!
    Ich habe die Brötchen vereinzelt und mit Kreppapier Blütenblätter umrandet.
    So wie echte Sonnenblumen für unser Erntedankfest.
    Gruß Helga

  2. Adiana

    Wie funktioniert es mit dem Vorteig, wie geht das Rezept dann (außer weniger Hefe)?

    1. Ketex

      Das wäre ein neues Rezept, darauf gibt es keine pauschale Antwort. Sorry.

  3. Julika

    😯 🙂
    Super, Super lecker geworden !

Schreibe einen Kommentar