Pizza Parma

bread braun

Nachdem ich vor geraumer Zeit „meine weltbeste Pizza“ vorgestellt habe, muss ich mein Urteil heute revidieren. Dieses Rezept mit dem Buratto-Mehl ist noch ein bisschen besser. Der Teig lässt sich sehr dünn ausrollen, und es gibt eine wirklich knusprige Pizza mit hervorragendem Geschmack. Es ist etwas ganz anderes als eine Pizza „American Style“. Der Belag besteht aus Tomatensosse, gewürzt mit Oregano und – wer das mag – auch mit Piment d`Espelette. Der Belag, der erst nach dem Backen auf die Pizza kommt, besteht aus Parmaschinken, Rucola und einer Vinaigrette von Olivenöl, Pfeffer, Salz und Balsamico-Essig. Darauf kommen gehobelte Späne von Parmesan-Käse. Ich kann nur sagen: das Ganze ist ein Gedicht.

1. Hauptteig

Pizza Parma

Pizza Parma

Nachdem ich vor geraumer Zeit "meine weltbeste Pizza" vorgestellt habe, muss ich mein Urteil heute revidieren. Dieses Rezept mit dem Buratto-Mehl ist noch ein bisschen besser. Der Teig lässt sich sehr dünn ausrollen, und es gibt eine wirklich knusprige Pizza mit hervorragendem Geschmack. Es ist etwas ganz anderes als eine Pizza "American Style". Der Belag besteht aus Tomatensosse, gewürzt mit Oregano und - wer das mag - auch mit Piment d`Espelette. Der Belag, der erst nach dem Backen auf die Pizza kommt, besteht aus Parmaschinken, Rucola und einer Vinaigrette von Olivenöl, Pfeffer, Salz und Balsamico-Essig. Darauf kommen gehobelte Späne von Parmesan-Käse. Ich kann nur sagen: das Ganze ist ein Gedicht.

Equipment

  • 1 Küchenmaschine
  • 1 Teigwanne

Zutaten
  

  • 150 g Weizenmehl T65 La Banette
  • 150 g Mulino Marino Farina di Grano tenero Buratto Bio Typo 2
  • 180 g Wasser
  • 3 g Frischhefe
  • 6 g Salz

Anleitungen
 

  • Alle Zutaten in der Küchenmaschine 10 Minuten kneten, den Teig zu einem Ball formen und in eine Teigwanne oder Schüssel geben. Die Schüssel abgedeckt für mindestens 48 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Am Backtag den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und akklimatisieren lassen. Zwei gleich große Teile abwiegen, rund formen und nach und nach auf eine Größe von 30 cm im Durchmesser ausrollen (oder – wer kann – über die Faust ziehen). Ich habe gelochte Pizzableche aus Blauglanzblech.
  • Den Ofen auf die höchstmögliche Stufe aufheizen, bei mir sind das 300°. Die Pizza mehrmals mit einer Gabel einstechen und für 2 Minuten anbacken. Dann die Tomatensoße darauf verteilen und nochmals für 3-4 Minuten backen.
  • Herausnehmen, mit dem Schinken und Rucola belegen und dann die Vinaigrette darauf tropfen lassen. Darüber die Parmesan-Hobel verteilen. Guten Appetit!
Keyword Hefe, Weizenmehl

--Rezept als PDF downloaden / drucken--


Dieser Beitrag hat 22 Kommentare

  1. Rima

    Nach etlichen Jahren habe ich wieder diese Pizzen gemacht und sie sind wunderbar. Allerdings friere ich nichts mehr, sondern habe es für eine grössere pizza umgerechnet. 100 und 100 mehl, 120 h2O, 4 Salz und 2 Gramm hefe. Den Teig lasse ich ca.3 Tage im Kühlschrank, und setze gleich wenn ich ihn mache den nächsten an
    So muss ich nie warten. Ausrollen oder ziehen, dann bei 270 Grad ca. 10 Minuten vorbacken, rausnehmen , abkühlen.
    Zum Belag habe ich mir pizzasoße gekocht aus fertigen Tomaten, dünn auf den boden streichen, mit fetakrümeln belegen, darüber verteilt vorher eingefrorenen Rucola, ca.50 Gramm. Und über den Rucola Schicht Parmesan gestreut. Ruhig kräftigen. Alles mit Öl beträufeln und nochmal 10 min bei 230 in den Ofen. Mir schmeckt die super.
    Dadurch dass der Rucola gefroren ist trocknet er im Ofen nicht und auch der Parmesan schützt ihn. Ich mag ihn lieber so etwas gedünstet wie ganz roh.

  2. KS

    Wow die Beantwortung der Kommentare hier im Blog ist echt unglaublich freundich….

  3. Marina Konrad

    Hallo,
    Ich habe im Juni 2020 eine Frage zu Pizza Teig gestellt, dann 14 Tage später nochmal.
    Leider bekam ich nie eine Antwort.
    Sehr schade weil ich den Pizza Teig, den ich ja bei euch gekauft habe, einfach nur genial finde, super lecker. Aber ich habe beim Ziehen des Teiges immer das Problem dass er sofort zusammensurrt…dadurch werden das immer Mini Pizzen.
    Vlt bekomme ich ja heute mal einen guten Tipp was ich evtl falsch mache…
    Danke und Gruß
    Marina

    1. Ketex

      Hallo Marina,
      leider kann ich das aus der Ferne nicht beurteilen. Tut mir leid. Die Frage im Juni 2020 ist uns wohl durchgerutscht.
      Viele Grüße

  4. Marina Konrad

    Hallo,
    Ich habe mir auch die verschiedenen Mehle besorgt und schon 3mal Pizza in unserem Holzbackofen gebacken…ich kann nur sagen…mega lecker der Pizza Boden..knusprig und herzhaft, einfach genial.
    Aber ich habe immer wieder ein Problem beim ziehen des Teiges…er schnurrt immer wieder sehr stark zusammen und ich bekomme demnach immer zu kleine Pizzen 🍕.
    Was mache ich falsch
    Danke für deine Rückmeldung
    Gruß Marina

  5. Marina Konrad

    Hallo,
    Ich verwende das Mehl auch schon zum 2.mal, ist wunderbar knusprig und ein toller Geschmack, einfach köstlich.
    Aber bei mir surrt der Teig immer wieder zusammen bei der Ausbreitung. Dadurch werden meine Pizzen immer sehr klein.
    Ich setze ihn mittwochs an und verarbeite ihn zum Wochenende, also lange genug.
    Was mache ich falsch?
    Vielen dank für deine Hilfe
    LG Marina

  6. Gisela Rust

    Lieber Gerhard, leider bekomme ich das beondere Mehl hier nicht. Was kann ich denn anstelle nehmen?
    Liebe Gruesse, Gisela aus Amerika

    1. Ketex

      Das kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. Liebe Grüße zurück

  7. Kati

    Hallo,
    was nehme ich als Ersatz für das 2. Mehl (Mulino Marino…). Im Shop kann man es anscheinend nicht mehr bekommen.

    1. Ketex

      Das Mehl ist nur vorübergehend nicht lieferbar. Es ist aber bestellt und kommt, sobald es wieder lieferbar ist.

  8. Hüttemann Maria

    Hallo, kann das sein oder ist es ein Tippfehler? 3g Frischhefe sind aber schon sehr wenig. Da brauch ich ja eine Briefwaage o.Ä.. Ein Würfel Frischhefe hat 42 g, nimmt man für 500g Mehl. Oder liegt es an der langen Gehzeit, dass die Hefe dann entsprechend aufgeht?
    Danke für die Information.

    1. Ketex

      Richtig erkannt. Es geht darum, die Hefe so weit wie möglich zu reduzieren und das macht man über die lange Gare. VG

  9. Marlies Nelles

    Ich habe gestern Abend die Pizza genau nach Rezept gebacken.
    Was soll ich sagen.
    Sie schmeckt himmlisch.
    Es wird nie wieder eine andere geben.
    Vielen lieben Dank für das tolle Rezept. ????

  10. Rima Heffels-Bremm

    Hallo Gerd
    ich habe den Teig gemacht, Hälfte eingefroren NACH den 48 Stunden im Kühlschrank. Der Teig ist wunderbar, sowohl die erste frische Portion, als auch die eingefrorene Hälfte, Die hat sich nach dem Auftauen fast noch besser ziehen lassen. Belag habe ich etwas abgewandelt, was ich so da hatte, den Boden auf dem Lochblech 2 Minuten vor gebacken, später mit Tomaten, teils Schinken, Champignons, Salami etc. belegt, drüber geriebener Parmesan drüber. Leicht mit Olivenöl beträufeln und nochmal 3-4 Minuten backen. Der Boden ist besser als in jeder Pizzeria. Neuer Teig schon in der Mache. Tolles Mehl.
    lg

    Rita

  11. Rima Heffels-Bremm

    Hallo Ketex,
    das mehl war ja wieder ganz fix da. Vielen Dank für die schnelle Lieferung. Sieht ja richtig edel aus in dem Säckchen.
    Meine Frage: da ich alleine bin sind zwei Pizzen zu viel, ich müsste entweder nur die Hälfte vom Teig machen oder eine Hälfte einfrieren und dann später für eine zweite Pizza auftauen. Was würdest du empfehlen ?
    Schöne Pfingsttage

    Gruss Rima

    1. Ketex

      Hallo Rima,
      Ich würde den Teig einfrieren, oder sogar im Kühlschrank mehrere Tage stehen lassen. Dass gibt sicher noch mehr Geschmack.
      Frohe Pfingsttage
      Gerd

  12. Inke

    Das klingt sehr verlockend!
    Wo gibt es die gelochten Blauglanzpizzableche? Kommen die Bleche auf den Backstein oder kann ich mir das lange Vorheizen des Steins durch die Verwendung der Bleche sparen?

    1. Ketex

      Da musst Du mal bei Tante Google schauen.
      Mit Stein ist aber bestimmt besser.
      VG
      Gerd

  13. Jan

    Super teig!! Scharfe messer werden benötigt so knusprig wird er

    Vg jan

  14. Klingt total gut! Wo bekommt man diese Mehle her? Wir fahren bald nach Italien, aber man kann im Auto ja nur begrenzte Mengen transportieren….

    1. Ketex

      Die bekommst Du alle in meinem Shop.

    2. Max

      Teig schnurrt zusammen:
      Nachdem man die Teigmenge für eine Pizza abgenommen und zunächst eine Kugel geformt daraus geformt hat, rollt man nun mit einem Teigroller den Teig zu einem Fladen.
      Der Teig wird sich dagegen wehren und schnurrt zurück. Jetzt den Teig abdecken und ihm nochmal 10 – 15 Minuten zum entspannen geben.
      Nun kann der Teig mühelos ausgerollt werden und er bleibt in etwa in der gewünschten Größe.
      Besten Gruß Max

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating