Rosinenbrötchen mit Quark

Rosinenbrötchen mit Quark
bread braun

Da meine Frau mich schon immer gelöchert hat („Back‘ doch mal Rosinenbrötchen!“), kam mir das Rezept von Little Muffin aus dem Brotbackforum gerade recht. Ich habe das Rezept etwas verändert, indem ich 25 g mehr Milch sowie flüssiges Backmalz zum Teig gegeben habe. Beim nächsten Mal werde ich noch das Mark einer Vanilleschote dazugeben.
Ich kann nur sagen, die Brötchen sind sehr, sehr lecker. Viel Spaß beim Nachbacken.

 

1. Vorteig

Alles gut verkneten und schön warm 45 Minuten gehen lassen (ich habe es bei 26° in der Gärbox gehen lassen).

2. Hauptteig

3. Eistreiche

  • 1 Eigelb
  • 50 g Milch
  • je eine Prise Zucker und Salz

Alles gut verquirlen.


--Rezept als PDF downloaden / drucken--


Dieser Beitrag hat 76 Kommentare

  1. Uwe Manz

    Hallo Gerd, ich backe sehr oft deine schönen Rosinenbrötchen.
    Kann ich auch euer Brötchenbackmittel (Tüte 300g) damit sie noch besser aufgehen zufügen ?

    Gruß

    Uwe

    1. Ketex

      Hallo Uwe,
      probier es gerne mal aus und berichte.
      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar