Bauernbrot mit Sauerteig und Vorteig

bread braun

Rustikale Brote haben mich schon immer fasziniert. Sie haben so etwas Ursprüngliches! Hier ist nun ein Rezept für ein „Bauernbrot mit Sauerteig und Vorteig“. Der zusätzliche Vorteig verbessert die Teigeigenschaften, die Schnittfähigkeit der Krume, das Gebäckaroma und die Frischhaltung. Das Brot ist sehr leicht nachzubacken. Das Schöne daran ist, dass jedes Brot anders reißt.
Bitte auf jeden Fall beachten, dass man den Teigling mit dem Schluss nach unten in das Garkörbchen legt.

1. Sauerteig

Alles gut verrühren und 16 Std. bei Raumtemperatur (besser 26°) gehen lassen.

(Eigentlich ist dieses Rezept so berechnet, dass die Menge des zugegebenen ASG vom fertigen Sauerteig wieder abgenommen wird. Ich handhabe das normalerweise nicht so, sondern verbacke diese Menge mit. Irgendwie verschwindet – an der Schüssel, am Löffel – doch immer etwas Sauerteig.)

2. Vorteig

Alles gut verrühren und auch 16 Std. bei Raumtemperatur stehen lassen.

3. Hauptteig

Bauernbrot mit Sauerteig und Vorteig

Bauernbrot mit Sauerteig und Vorteig

Rustikale Brote haben mich schon immer fasziniert. Sie haben so etwas Ursprüngliches! Hier ist nun ein Rezept für ein "Bauernbrot mit Sauerteig und Vorteig". Der zusätzliche Vorteig verbessert die Teigeigenschaften, die Schnittfähigkeit der Krume, das Gebäckaroma und die Frischhaltung. Das Brot ist sehr leicht nachzubacken. Das Schöne daran ist, dass jedes Brot anders reißt.Bitte auf jeden Fall beachten, dass man den Teigling mit dem Schluss nach unten in das Garkörbchen legt.

Kochutensilien

Zutaten
  

1. Sauerteig

2. Vorteig

3. Hauptteig

Anleitungen
 

1. Sauerteig

  • Alles gut verrühren und 16 Std. bei Raumtemperatur (besser 26°) gehen lassen.
  • (Eigentlich ist dieses Rezept so berechnet, dass die Menge des zugegebenen ASG vom fertigen Sauerteig wieder abgenommen wird. Ich handhabe das normalerweise nicht so, sondern verbacke diese Menge mit. Irgendwie verschwindet – an der Schüssel, am Löffel – doch immer etwas Sauerteig.)

2. Vorteig

  • Alles gut verrühren und auch 16 Std. bei Raumtemperatur stehen lassen.

3. Hauptteig

  • Alle Zutaten zusammen 5-7 Minuten kneten. Danach 20-30 Minuten Teigruhe. Jetzt rundwirken, mit dem Schluss nach unten in ein Gärkörbchen mit Baumwollüberzug geben und 60 Minuten bei 30-35° zur Gare stellen.
  • Danach den Teigling auf den Schiesser stürzen und entweder so lassen oder mit einem Bräunwisch (Bäckerpinsel) mit kaltem Wasser abstreichen.

4. Backen

  • Bei 250° 15 Minuten anbacken (bis die gewünschte Bräune erreicht ist) und dann bei 180° 40 Minuten fertig backen.Wer gerne Glanz mag, kann nach Backende das Brot nochmals mit kaltem Wasser abstreichen.
Keyword Anstellgut, Roggenmehl, Sauerteig, Vorteig

Dieser Beitrag hat 201 Kommentare

  1. Anita

    Hallo, kann mir jemand mal genau die Arbeitsschritte erklären.
    Es verwirrt mich immer bisschen.
    Anstellgut steht im Kühlschrank. Ich nehme davon zwei Löffel vom Anstellgut und setze den Vorteig an.
    Lasse ihn über Nacht stehen und bereite den Hauptteig zu., knete ihn 5-10 Min., lasse ihn 1 Std. gehen, wiederhole das 3 mal und lege den Teig in ein Gärkörbchen wo ich ihn auch nochmal 30 min. gehen lasse. Kippe das Körbchen auf ein Blech und backe es wie beschrieben Ist das so richtig ? Bitte koriegiere mich ,wenn ich was vergessen habe. Danke!

    1. Ketex

      Alles richtig

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating