Boule T80 – französische Landbrötchen

bread braun

Nach einem herrlichen Brötchenbackkurs mit Valesa und Andrea vor zwei Wochen ist in mir der Wunsch gewachsen, mal wieder Brötchen zu backen. Der Backkurs hat in der Nähe zur französischen Grenze stattgefunden, also ganz in der Nähe der Mühle, von der wir das BIO-Weizenmehl T80 beziehen. Mir war wichtig, dass das Rezept möglichst wenig Hefe enthält. Daher habe ich mich für eine lange, kalte Teigführung entschieden (Teig am Dienstag angesetzt und am Freitag die Brötchen gebacken). Da das französische BIO-Weizenmehl T80 sehr gut Wasser verträgt, habe ich als Teigausbeute 166 gewählt. In der Tat war der Teig beim Rundschleifen auch sehr weich, es hat aber dennoch alles wunderbar funktioniert, und das Ergebnis sind 8 leckere Brötchen mit einer herrlichen Krume. Im Rahmen eines Grillnachmittags sind sie dann meinen Töchtern zum Opfer gefallen…

1. Zutaten


--Rezept als PDF downloaden / drucken--


Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Klaus

    Hallo
    habe aus Ihren Büchern ( besitze 3 Stück ) schon vieles nachgebacken, war alles super.
    Bei dem Rezept für französische Landbrötchen finde ich die Salzzugabe etwas hoch, habe nur
    10 g auf 500 g Mehl genommen.
    Viele Grüße

  2. Klaus Thierfelder

    Hallo,
    habe aus Ihrem Buch „Bauernbrote & Brötchen “ schon einige Rezepte nachgebacken,
    war alles super.
    Bei diesem Rezept französische Landbrötchen finde ich die Salzzugabe 15 g Salz auf 500 g Mehl (3%)
    etwas hoch.
    Mit freundlichen Grüßen Klaus

    1. Klaus

      Es reichen 10 g Salz auf 500 g Mehl.
      KLAUS

  3. Deichnixe

    Hallo….Der Backversuch in der Couronne Form, wie lange war da die Gehzeit in der Form? Im vorgeh Ofen die Couronne auf ein Blech, oder Rost stellen? Backzeit bleibt gleich? Danke und liebe Grüße

    1. Ketex

      Hallo, Backzeit bleibt gleich. Rost oder Blech ist egal. Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar