Pain maison

pain maison Krume
pain maison
bread braun

Nach längerer Zeit wollte ich mal wieder versuchen, ein Brot ohne Risse zu backen. Es ist mir nicht ganz gelungen.

Ich erinnerte mich an die Sprüche von Nontox aus dem Sauerteigforum:

Der Fingertest

* Der Teig fühlt sich fest und elastisch an:
„Ich bin gerade erst im Körbchen heimisch geworden, lass mich bitte in Ruhe!“
* Der Teig fühlt sich schon etwas schwammig an, springt jedoch sofort zurück:
„Ich habe noch genug Druck, um eine weitere halbe Stunde stehen zu bleiben“
* Der Teigling ist schön fluffig, springt aber immer noch in seine alte Form zurück:
„Ich habe knappe Gare und kann in den Ofen, wenn Du unbedingt willst, dass die Einschnitte weit aufspringen.“
* Der Teigling behält die Delle eine Zeit lang und füllt sie dann langsam wieder auf:
„Ich bin fertig zum Backen – jetzt oder nie!“
* Der Teig seufzt; die Stelle, wo gestupst wurde, fällt etwas ein und erholt sich nicht mehr:
„JETZT!“
* Der Teig zerfällt zu Staub – schon bei der schwächsten Berührung.
„Ich war schon mit Ramses und Tut-Anch-Amun – lass mich in Ruhe sterben.“

So weit, so gut. „Papier ist geduldig“, werden manche sagen. Sicher, aber das richtige Gefühl bekommt man eben nur durch viel und häufiges Backen.
Ich mache es mir deswegen etwas leichter. Ich gebe meistens etwas Frischhefe zum Teig (1% der Mehlmenge).
Bei einem 1 kg Brot ist dann bei mir knappe Gare nach ca. 50 Minuten erreicht, eine normale Gare nach ca. 60 Minuten (Brot mit Einschnitt) und eine volle Gare nach ca. 70 Minuten (Brot – hoffentlich – ohne Risse).
Bitte nicht auf diese Zeitangaben festnageln! Diese sollen nur Richtwerte sein, und es gehört halt viel Gefühl dazu.
Fazit: Ein Brot ohne Risse zu backen, ist wirklich nicht leicht.

1. Sauerteig

Alles klümpchenfrei verrühren und bei 26° 16 Stunden reifen lassen (Detmolder Einstufenführung DEF), bei Raumtemperatur entsprechend länger.

2. Poolish (Vorteig)

Auch hier alles klümpchenfrei verrühren und 16 Stunden bei Raumtemperatur abgedeckt reifen lassen.

3. Hauptteig

2 Brote à 1 kg


--Rezept als PDF downloaden / drucken--


Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Wamsar

    Gibt es irgendeine Faustregel nach der sich die Backzeit verlängert wenn man es als 1 kg Laib backt?

    1. Ketex

      Nein, ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar