Pane alle mandorle (Italienisches Mandelbrot aus dem Thermomix)

bread braun

Mandeln sind eines meiner liebsten Nahrungsmittel. Daher wollte ich dringend mal ein Brot damit backen. Außerdem bin ich so begeistert von unseren italienischen Mehlen. Es war also naheliegend, ein italienisches Mandelbrot zu backen. Das Ergebnis ist ein schmackhaftes, fluffiges Brot geworden. Ich habe es zur Abwechslung in der Kastenform gebacken.

1. Lievito madre (LM)

LM ist ein fester Weizensauerteig (TA 150), den man direkt aus dem Kühlschrank in den Teig geben kann. Ich habe immer ausreichend LM zum Brotbacken im Kühlschrank.

Wenn man dies nicht hat:
hier eine ausführliche Anleitung
und hier eine Anleitung, wenn es schneller gehen soll.

 

2. Hauptteig

3. Zubereitung

Hefe mit dem Wasser verrühren. Anschließend alle Zutaten gemeinsam für 4 Minuten im Thermomix auf Teigstufe kneten. Wer keinen Thermomix hat, knetet von Hand oder in der Küchenmaschine für mindestens 8 Minuten.

Danach den Teig in eine geölte Teigwanne geben und für vier Stunden ruhen lassen. Jede Stunde dehnen und falten. Das ist nicht ganz einfach, weil der Teig recht weich ist. Nach der Stockgare in eine Kastenform geben. Diese vorher einbuttern oder mit einer Kasteneinlage aus Dauerbackfolie auslegen. Das Brot z.B. mit einem Leinentuch abdecken. Die anschließende Stückgare dauert etwa eine Stunde. Sie ist beendet, wenn der Rand der Kastenform erreicht ist. 

In den auf 250° vorgeheizten Backofen geben und das Schwaden nicht vergessen. Nach 15 Minuten den Dampf ablassen und die Temperatur auf 180° senken. Weitere 30 Minuten backen, dann das Brot aus der Form nehmen und bei Umluft 180 Grad nochmal 15 Minugen zu Ende backen.


--Rezept als PDF downloaden / drucken--


Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Ich tue mich immer unheimlich schwer damit, das Brot schön fluffig zu bekommen. Manchmal ist es wirklich recht schwer… aber ich arbeite dran und hier gibt es ja viele tolle Informationen!
    Als Liebhaberin von Körnern, mache ich immer gern Chia-Samen mit hinein. Schmeckt in der Regel wirklich toll und ist auch noch gesund.

    Als nächstes möchte ich jetzt am Wochenende ein Zwiebelbrot ausprobieren und bin gespannt, was de Rest der Familie dazu sagt. 🙂

    Danke für dein Rezept!

    LG
    Inga

Schreibe einen Kommentar

Kennen Sie schon unseren Newsletter?

Verpassen Sie keine Exklusive Angebote, neue Rezepte, neue Produkte und News rund um Ketex.de.

Als Dankeschön erhalten Sie das Ebook gratis! 

GERDS GREATEST

Kennen Sie schon unseren Newsletter?

Verpassen Sie keine Exklusive Angebote, neue Rezepte, neue Produkte und News rund um Ketex.de.

Als Dankeschön erhalten Sie das Ebook GERDS GREATEST gratis! 

Kennen Sie schon unseren Newsletter?

Verpassen Sie keine Exklusive Angebote, neue Rezepte, neue Produkte und News rund um Ketex.de.

Als Dankeschön erhalten Sie das Ebook gratis! 

GERDS GREATEST